AKTUELL

Demnächst:

 

Vormerken!

Oktober / November 2019 in der Stadtbibliothek Graz Nord - FlyingCircus goes [kju:b]! Vier workshops zum Mitmachen.

 

Die Flying Circus-Überflüge 2019:

Ausstellung „100 Jahre Vertrag von St. Germain“ Dienstag 01.10. bis Donnerstag 03.10.2019 im Glockenturm/ Schlossberg/Graz

09. April 2019, Europaplatz, Hauptbahnhof Graz

Bilder vom Saisonstart 2019 des Flying Circus - Graz Hauptbahnhof:

 

13. April 2019, Hotel Europa, Graz

https://www.facebook.com/GKP.Steiermark

 

17. bis 19. April 2019 im Glockenturm/Schlossberg/Graz

 

Part of the game 5 mit Nikolaus (Pessi) Pessler. 23. April 2019 um 18:30 Uhr.

 

 

03 bis 05. Mai 2019, AINOVA-Messe, Zeltweg

 

09. Mai 2019, Mariahilferstraße, Wien

https://www.facebook.com/events/418729215354404/?notif_t=plan_user_invited&notif_id=1556790849885656

 

 

Neuer Anlauf in Wien (hoffen wir auf gutes Wetter) ...

 

 

PETRA LEX & NIKOLAUS „PESSI“ PESSLER

„Raus aus der Komfortzone!“

Wir sind fest davon überzeugt, dass Kunst einen Beitrag zu einer offenen und toleranten Menschheit leisten kann und muss. Perspektiven zu wechseln, Blickwinkel zu ändern und immer wieder nachfragen und dazulernen sind Voraussetzungen für Lernen und Entwicklung. Dazu leisten wir mit unseren Stärken einen Beitrag.

Nur in/mit einem Büro läßt sich das natürlich allein nicht bewerkstelligen - darum fliegen wir zu Frau, Mann und Kind mit dem „Flying Circus“ ...

Petra Lex

Geboren, als die Republik grad 50 war und aus dem Gröbsten draussen, sehe ich mich privilegiert einerseits, belastet andererseits. Liegt es doch auch an mir - wie an meiner ganzen Generation - das Leid und das Trauma der beiden Kriege aufzuräumen, und klar Schiff zu machen für die folgenden Generationen. Ich wünsche mir ein gutes Leben für meine Töchter und uns alle.

"Demokratie heißt, sich in seine eigenen Angelegenheiten einzumischen." Max Frisch

 

   

Als Mutter, Gemeinwesenarbeiterin und Mediatorin trage ich Verantwortung. Als Künstlerin und Kulturvermittlerin habe ich Möglichkeiten, mit denen ich - ein bissl dort, ein bissl da - zu einem guten Leben für ALLE beitragen kann.

Gemeinsam mit den verschiedensten Menschen an unterschiedlichsten Orten.

 

 

Nikolaus Pessler

Es gibt kaum einen Maler, bei dessen Menschenbildern einem sofort klar ist: Ein Mensch ist einer, der sich der Welt entgegenstellt. Und es ist keine angenehme Welt, in der sich Pesslers Figuren behaupten müssen; ja es scheint sich bei diesen Schauplätzen, wenn schon nicht um die Hölle, so doch um die bösartige Essenz dieser Welt zu handeln.

Kaum ein Massenmörder, der da nicht auftaucht, und kein Tatort, der da ausgespart bleibt. Ein brutaler Spin-off der Weltgeschichte, der bis in die Zeiten von Dschingis Khan zurückreicht. In diesen Bildern verclustern sich Geschichte, Politik, Krieg, Unterhaltungsindustrie und Kunstmarkt zu exemplarisch verdichteten Szenarien aus Malerei und Zeichentrick.

Lassen wir uns aber auch nicht täuschen von Pesslers Themen. Was als Sujet nämlich sofort kompakt vorm Betrachter steht, das offenbart erst bei näherem Hinschauen das außerordentliche Talent des malerischen Vortrags.

E. Michenthaler

 

Wer sehen will:

PORTRAITS           POLITISCH KORREKTES          DIGITAL WORKS

FLYING CIRCUS

Die FlyingCircus- [HI]Story- Tour 19/20

Um Kunst niederschwellig an „Mann und Maus“ zu bringen - abseits von Museen oder Galerien - in die sich 90% der Bevölkerung nie verirren - haben wir den „Flying Circus“ ersonnen. Wir „fliegen“ mit unserem roten PESSI-Bus durch die Lande und vermitteln Kunst an „vorderster“ Front. An jedem beliebigen Ort. Die Schau ist buchbar - frag einfach!

Als Thema haben wir uns eines ausgesucht, das uns ALLE betrifft - egal, ob vor 90 Jahren hier geboren oder grad erst zugezogen: Unsere gemeinsame Geschichte.

Was verbindet zum Beispiel Frau Hannelore V. mit dem Brand des Justizpalastes? Was ist eigentlich am Rosenmontag 1934 passiert? Ist Überfremdungsangst ein Thema unserer Zeit? Und warum war Demokratie
so groß geschrieben in den 80ern?

"Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten." sagt Helmut Kohl, und so sind wir unterwegs, um Geschichten über Österreich zu erzählen, gewürzt mit einer kräftigen Prise "Demokratie".

Am 09. April haben wir am Europaplatz am Hauptbahnhof Graz begonnen, seither sind wir wieder unterwegs - der Kalender füllt sich...interessiert?

2018 wurden von uns über 25 Stationen - Gemeindesäle, Parks, Festivals, Plätze etc.- angesteuert. Wir haben so Kunst, Geschichte und Geschichten zugleich vermittelt, fast 200 Menschen zum mitmachen und erzählen angeregt, und vielen mehr einen Einblick in unsere gemeinsame Geschichte und in Kunst vermittelt. PESSI als Künstler mit Geschichtskompetenz, Petra mit ihrer Erfahrung als Gemeinwesenarbeiterin und Kulturvermittlerin. Mit dabei unsere PostIT-History, wo wir die Erinnerungen der Menschen einsammeln und mitnehmen, denn: "Wir ALLE sind Österreich!"

 

Die Wanderschau zum downloaden

 

Kurzfilm „100 Jahre Republik Österreich“ am Hauptplatz Graz ...

Kurzfilm „100 Jahre Republik Österreich“ im Grünen in Straden ...

DOWNLOADS

 

 

ARTMEMES

BLOG

FLYINGCIRCUS MEETS EUROPÄISCHES FORUM ALPBACH. AUF DEN SPUREN VON SIR KARL POPPER

“Das Kochrezept ist: Tautologien und Trivialitäten gewürzt mit paradoxem Unsinn. Ein anderes Kochrezept ist: Schreibe schwer verständlichen Schwulst und füge von Zeit zu Zeit Trivialitäten hinzu. Das schmeckt dem Leser, der geschmeichelt ist, in einem so ‚tiefen‘ Buch Gedanken zu finden, die er selbst schon mal gedacht hat.“ K.Popper

Seit 1945 gibts es das europäische Forum Alpbach – eine ThinkTank für Europa, geprägt und mitgegründet von Sir Karl Popper. Das heurige Überthema – Freiheit und Sicherheit – nehmen wir ernst: Wir fahren hin und nehmen auf der Reise die Meinung der Leute mit. Die “FlyingCircus [HIS]TORY ART Tour” mit 17 Geschichten über Österreich dient natürlich als Rahmen. Die Route ist offen, wir folgen unserem Instinkt und eurer Einladung. Uhrzeit auf Anfrage!

AUCH LOSLASSEN IST EINE KUNST

Kurz gesagt: Dort, wo wir hinwollen, wo Kultur mit Maibaumsetzen und Kunst mit “langweilig bis verdächtig” konotiert ist, wollen sie uns nicht, und dort, wo eh schon gibt, als kleines Pflänzchen meistens, brauchen sie uns nicht. Zwei Erkenntnisse, die weh tun: Kunst ist so weit weg von den Menschen wie der Mond. Konkurrenzdenken gibt`s überall. Wir denken jetzt mal nach.

EUROPA RUFT – ZUHÖREN UND HINGEHEN! EUROPAWAHL IN ÖSTERREICH, SONNTAG 26. MAI 2019

IN DER MITTE EUROPAS

Europa – pfüh – liebe Männers – Europa ist eine Frau! Eine starke Frau – die wußte auf was sie sich ein lies – auch wenn der Typ einfach nur feig war  – hat sich in allerlei Viechers verwandelt – um seine Ehefrau auszutricksen – heute wären das wahrscheinlich 4 verschiedene Handys oder dating sites … Egal.

Wo wären wir heute ohne der Europäischen Union? Kleine, größere Nationalstaaten mit kleineren, größeren Gelüsten.

Europa watete durch Blut seit Jahrhunderten.

Ich persönlich wünsch mir ein sicheres Umfeld für mich und meine Familie und das auch noch für meine Urenkel, und darüber hinaus. Aufgewachsen im kalten Krieg und seit Kinderzeiten den „Russen“ im Keller und die Knarre unterm Polster. Jetzt haben wir uns endlich darapelt und versuchen gemeinsam zu denken. Und jeder von uns hat Teil – geht’s einfach zur Europawahl und gebt Euch eine Stimme!

Z.B. gegen Gurkenkrümmungen oder Quecksilber in Energiesparlampen.

PRIVAT: AUDIENCE DEVELOPMENT ODER DER TANZ UMS GOLDENE KALB

Wer glaubt, in der Kunst ist irgendwas einfach, der irrt. Auch hier geht es schon mehr ums ” wer, warum und wie?” als ums “was?”, selbst bei so unmessbaren Größen wie Talent, Ausdruck und Wollen. Ein paar können machen, was sie wollen, und es funktioniert. Die meisten können machen, was sie wollen, und es funktioniert nicht.

Audience Development meint,

” Es kommen die, die wollen, die anderen wollen halt nicht.”

LANGSAM WARM WERDEN

Draussen ist es noch Winter, auch im Büro für Pessi_mismus herrschen noch rauhe Temperaturen. Doch es tut sich was…seid gespannt!

SCHREIB, EY !

Egal ob über Blog, Bilder - oder was auch immer - das Büro für Pessi_mismus freut sich über Futter!

 

Büro für Pessi_mismus

VEREIN FÜR KUNST, KULTUR UND DIALOG

Waagner-Biro-Straße 20

8020 Graz (Innenhof Firma Hanschmann)

pessimismusbuero@gmail.com

Tel.: 0650 241 37 64

ZVR: 1384521245

OHNE UNTERSTÜTZUNG NIX LOS ...

Förderpartner

Kooperationspartner