100 Beuys

Kunst ist systemrelevant?!

AUSSTELLUNG | PERFORMANCE | GESPRÄCH

Gerade jetzt wird einer 100, dem die Trennung von Natur/Geisteswissenschaft und Kunst zeitlebens als unnatürlich und falsch erschienen ist, den die Synthese dieser Pole angespornt und getrieben hat. Und obwohl Beuys einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts ist, ist seine Botschaft im 21sten offensichtlich noch immer nicht angekommen.

Dass jeder Mensch als "Künstler seines eigenen Lebens" nicht nur befähigt, sondern sogar verantwortlich ist, die Welt mit zu gestalten, war sein Credo - beharrlich, mutig und mühsam hat er diese Botschaft verkündet.

 Wenn die Vergangenheit unser Betriebssystem ist, was treibt Joseph Beuys in uns an?

Unsere Leitfragen:

Wieviel Genie und wieviel Scharlatan steckt in diesem Künstler?

Was ist sein Vermächtnis? Was würde Joseph Beuys heute tun?

Wie können / wollen / müssen wir heute Antwort geben auf diesen Mann,seine Ziele, sein Werk?

Programm:

Im öffentlichen Raum

Dieses war der erste Streich... Mittwoch, 23. Juni, 16:00 - 19:00 Uhr, Hauptplatz GRAZ

Der Film:

Politische Kundgebung "The PACK2021"

Mitten im Geschehen zu sein, präsent im öffentlichen Raum, im Austausch mit Menschen war ein wichtiger Bestandteil von Beuys` Arbeit: Raus aus dem Elfenbeinturm, rein ins volle Leben, Kunst als politischer Auftrag an der Welt.

Wir  hatten uns viel vorgenommen - "The Pack", eine der bekanntesten Installationen von Beuys (1969) ins Heute zu bringen, als Performance mit Aktivist*innen von Extinction Rebellion und Fridays for Future Graz, verknüpft mit einer Methode des Aktivismus, dem DieIn

Mutter Erde und der Endzeitengel bedecken die Toten

Beuys`Werk als DieIn mit Aktivist*innen von XR und FFF.

Endzeitengel Nicolas Galani als Poet

Dazu sollte es laut, kreativ und fröhlich werden, denn, was kaum jemand weiß: Wir haben mit unserer Aktion die Formel 1 des Platzes verwiesen. Ein schönes Zeichen für die Demokratie, dem Joseph hätt`s gefallen.

 

...und der zweite folgt sogleich:

Fluxus-WALK mit Ziel

Mit Petra Lex und Wanda Deutsch

Treffpunkt: Dienstag 27.7.21 – 16:45 Uhr -  vor dem Kunsthaus Graz/Lendkai

„Durch Menschen bewegen sich Ideen fort, während sie in Kunstwerken erstarren und schließlich zurückbleiben.“ (Joseph Beuys)

Bei einem geführten Spaziergang wollen wir gemeinsam den Ideen des Fluxus und Joseph Beuys nachspüren. Wir werden im Gehen selbst tätig und lassen uns treiben mit lustigen und schrägen Fluxus Anleitungen.  Ausgestattet mit Alltagsgegenständen und dem Zufall wollen wir unsere Wahrnehmung schulen und Spuren am Weg hinterlassen. Diese können sinnlos oder auch hochpolitisch sein – ist Kunst denn systemrelevant?!

Am Ende unseres Weges erwartet uns die Ausstellung „100 Beuys“ mit 12 aktuellen künstlerischen Positionen im Büro für Pessimismus und ein anschließenden  "Gespräch ohne Ziel mit Beuys"

Zu Gast: herms FRITZ und Michael Grossmann, Beginn19:00 Uhr

Wanda Deutsch (*1996 in Graz, lebt in Graz)

  • studierte Soziologie (BA) und europäische Ethnologie (BA) in Graz und Melbourne.
  • ist seit 2015 Kunstvermittlerin am Universalmuseum Joanneum (Kunsthaus Graz, Neue Galerie Graz, Österreichischer Skulpturenpark)
  • gründete 2020 den Verein „Kunstfreundeskreis Graz“, kurz FKK, mit Anna Döcker und Verena Borecky.
    Interessen: partizipative Kulturprojekte und Stadtforschung.

KickOff im „NEU“ BfPJako / Jakoministrasse 9

Dienstag, 29.6. ab 16:00 Uhr - Freitag, 2.7. 20 Uhr

Wer zum Geier ist dieser BEUYS?

Zudem weihen wir unseren neuen Standort BfPJako9 ein.

Der Künstler wird persönlich anwesend sein.

J.B x 10

Life of Joseph

"hommage an den Osterhasen- Film von Jannes Sfiligoi" Fluxus im Ofen

Eine glückliche Nudelkreuzträgerin: " Endlich hab ich auch einen Orden."

Gemeinschaftsausstellung im Büro für Pessi_mismus

http://www.kultur.graz.at/kalender/event/1625467718

Waagner Biro Straße 20/ Halle

Eröffnung: Dienstag, 20. Juli ab 18 Uhr

12 Positionen zu Beuys

 

Das Rahmenprogramm:

  • Fluxus erleben: "Fluxus-WALK mit Ziel" vom Kunsthaus zum BfPWaagnerBiro mit Wanda Deutsch undd Petra Lex, Dienstag, 27.7. 16.45 ab Kunsthaus
  • "Gespräch ohne Ziel mit Beuys" Zu Gast: Herms Fritz und Michael Grossmann, Dienstag, 27. Juli 19:00 Uhr http://www.kultur.graz.at/kalender/event/1625468176

Gespräch ohne Ziel mit Beuys

Der Künstler wird persönlich anwesend sein.

100 Beuys goes web 3.0: Die blockchain als demokratisierendes Medium hätte dem Joseph sicher gefallen. Ein Experiment.

 

facebook.com/100Beuys    instagram.com/pessimismusbuero

instagram.com/beuysrus